Aktuell

> archiv

Silke Pfenningschmidt-Gläsker triumphiert beim Böckstiegel

silke und melanie beim böckstiegellauf 24.09. Der Böckstiegellauf fand zu Herbstbeginn bei wunderschönem Sommerwetter statt. Silke Pfenningschmidt-Gläsker hat - nach Monaten der Verletzungsmisere sowie den Flitterwochen in Kanada wie der berühmte Phönix aus der Asche - den Böckstiegellauf gewonnen. Melanie Genrich wurde zweite Siegerin, was nach der verkorksten DM 10km Straße in Hamburg Balsam für ihre Seele gewesen sein dürfte. Nachdem sie lange zusammen liefen, kam Silke in 1:14,41 und Melanie in 1:15,44 ins Ziel. Darüber hinaus wurde Isabel Dickob in 1:18,54 vierte Frau im Hauptlauf über 18km. Der Newcomer Adam Janicki eroberte hinter Elias Sansar und Jan Kerkmann mit dem dritten Platz erstmalig das Podest. Er lief eine schnelle 1:04:32 und blieb nur eine gute Minute hinter dem Sieger. Darüber hinaus hat Hendrik Pohle überlegen in 32:01 den 10km-Lauf gewonnen. Claudia Reimering belegte hier in 42:30 den 2. Platz bei den Frauen.

> 26.9. nw "dritter sieg für pfenningschmidt-gläsker"
> www.bockstiegellauf.de

Amanal Petros fordert die Favoriten heraus

siegerehrung 11.09. Die Favoriten für die DM Straße 10km in Hamburg waren für die nationale Presse andere, Olympia-Teilnehmer Florian Orth und 10000m-Meister Mitku Seboka. Amanal Petros forderte die beiden frech heraus und lag bei Kilometer 9 noch klar vorne. Orth konnte ihn erst auf den letzten Metern mit einem überzeugenden Finish abfangen. Der Lohn: In beachtlichen 29:04 Vizemeister in der MH und souveräner Meister in der U23 vor Tobias Blum.
Vier weitere Ergebnisse sind hervorzuheben. Die Männer-Mannschaft des kleinen SVB mit Amanal, Stanley Kipkogei und Hendrik Pohle mischte bei den Großen mit und wurde in 1:34,21 starke Fünfte. Stanley Kipkogei gewann in der M35 in 32:33 die Bronzemedaille, Nina Schüler überzeugte ein Jahr nach der zweiten Mutterschaft in 37:56 als Vierte in der W35 und auch Claudia Reimering reüssierte in 41:25 als 4. in der W50. Weitere Ergebnisse: Ricarda Biemüller PB in 38:52, Hendrik Pohle 32:43, Adam Janicki PB in 33:23; Boris Pieper 12. M45 in 35:29 ; Martin Zobel-Schmidt 7. M55 in 37:55, Frauen Mannschaft 18. in 1:57,16.

> bericht auf leichtathletik.de ...
> 12.9. wb "petros macht alles richtig"
> ergebnisse
> fotos vom event

Fynn Krüger fliegt zu Bronze

fynn fliegt 09./10.07. Fynn Krüger schaffte eine kleine Sensation und hat bei den deutschen Meisterschaften U20 in Mönchengladbach mit einer neuer persönlichen Bestleistung von 7.10m die Bronzemedaile im Weitsprung gewonnen. Erst auf dem letzten Drücker hatte Fynn vor drei Wochen die Norm geschaffte. Der Wettkampf fand unter widrigen Witterungsbedingungen statt, was die Leistung von Fynn nochmals aufwertet. Er gehört in der U20 noch zum jüngeren Jahrgang und war der Beste 98er. Auch Klara Albrink glänzte im Vorlauf über 100m Hürden mit persönlicher Bestleistung von 14.41. Leider fand sie im Zwischenlauf nicht ihren Ryhthmus und verpasste das Finale. Auch im Sport kann man schlechte Tage haben und Moad Dahani, der dritte SVB-Starter, erwischte leider einen solchen. Er schied mit einer für ihn indiskutablen Zeit im Vorlauf über 1500m aus.

> 1.8. nw "fynn krüger holt bronze bei der jugend-dm"

Favoritensieg von Amanal Petros, Achtungserfolg für Valeska Vitt

amanal in wattenscheid 23./24.07. Der erste Tag der Leichtathletik DM U23 in Wattenscheid endete um 19:00 mit dem erwarteten Favoritensieg von Amanal Petros über 5000m. Der SVB-Topathlet forcierte ab dem dritten Kilometer immer mehr das Tempo und schüttelte die Konkurrenten Tim Ramdane und Tobias Blum 500m vor dem Ziel endgültig ab. Amanal äußerte, zufrieden mit dem Lauf, aber auch ein wenig müde von den vielen Rennen der letzten Wochen zu sein. Eine Woche nach der neuen Bestzeit von 13:40 in Heusden/Belgien, war die Siegerzeit von "nur" 14:33 marginal. Der zweite Tag der Meisterschaften war durch 30 Grad Schwüle geprägt. Valeska Vitt lief ihr Rennen über 3000m Hindernis forsch an. Die letzten beiden Runden kämpfte sie sich Hindernis für Hindernis ins Ziel und wurde trotz der Hitze mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 11:25.27 und dem achten Platz belohnt.

> 21.7. wb "das wird eine super erfahrung"
> 25.7. wb "petros kontrolliert das feld - vitt achte"

Fynn Krüger als sechster SVB-ler mit DM-Norm

fynn wird westfalenmeister 09./10.07. Was für ein Leichtathletik-Wochenende, nicht nur in Amsterdam! Fynn Krüger verbesserte bei den Westfalenmeisterschaften U20 seine PB um 20cm auf 7.08m, wurde Meister und schaffte die DM-Norm. Die Stimmung hernach war bei Fynn, Trainer Maciej Jedral und dem zahlreichen Anhang begeistert. Moad Dahani gewann in einem taktischen Rennen über 1500m die Bronzemedaille, nur eine halbe Sekunde hinter dem Sieger. Tjard Gößling wurde über 800m in 2:00.11 Fünfter und zeigte dabei Kämpferqualitäten. Alle drei SVB-Nachwuchstalente gehört als noch jüngerer Jahrgang die Zukunft.

Weitere SVB-Ergebnisse vom Wochenende: Westdeutsche Meisterschaften: Nina Schüler 3. in 18:28 und Hendrik Pohle 3. in 15:31; Adam Janicki 2:00.82 über 800m in Minden; Amanal Petros 3:47.75 in Kortrijk/Belgien

> 11.7. wb "krügers siebenmeter-satz"
> 12.7. nw "fynn krueger landet bei 7,08m"

DM in Kassel: Amanal Petros erkämpft Bronze

amanal bei der dm in kassel 19.06. Die Bedingungen waren ideal zum Langstreckenlaufen und es sollte ein perfektes Rennen über 5000m für Amanal Petros werden. Vor 16000 begeisterten Zuschauern entwickelte sich ein typisches Meisterschaftsrennen, welches eher gemütlich begann und dann auf den letzten 2000m richtig Fahrt aufnahm. Eine Läufer nach dem anderen fiel aus der Spitzengruppe heraus, als der große Favorit Richard Ringer mächtig auf die Tube drückte. Als die Glocke zur letzten Runde eingeläutet wurde, waren es nur noch drei Läufer, darunter auch noch Martin Sperlich. Trainer Thomas Heidbreder war sehr zufrieden, wie sein Zögling auch auf der letzten Rund dagegen hielt und als dritter Sieger jubelnd über die Ziellinie lief. ( > mehr infos... )

> 20.06. wb "fitter petros schnappt sich bronze"

 

> ältere meldungen im archiv...